Ubuntu auf dem Lenovo Thinkpad P40 Yoga

Die Installation von Ubuntu 15.10. auf dem Lenovo Yoga P40 funktioniert einwandfrei, dennoch gibt es ein paar Probleme mit der Hardwareunterstützung, auf die ich im folgenden kurz eingehen möchte.

Dockingstation OneLink+

Am ärgerlichsten ist hier sicherlich die nicht funktionierende Dockingstattion OneLink+. Zwar laufen die USB-Ports und auch der Audioein- und Ausgang, doch die umso wichtigeren DisplayPorts lassen sich einfach nicht zum Betrieb überreden. Selbst der einfache VGA Anschluss ist unbrauchbar.

Wer versucht seinen Monitor an den DisplayPort oder VGA anzuschließen wird feststellen, dass das System einfriert oder wahlweise diese Fehlermeldung ausgibt:

[drm:intel_dp_start_link_train [i915]] *ERROR* too many voltage retries

Fingerprint Sensor

Lang nicht so tragisch, aber dennoch ärgerlich ist auch der nicht brauchbare Fingerabdruckscanner. Zwar lässt sich der Treiber laden und mit der Fingerprint Gui auch die erste ABdruckprobe nehmen doch leider war es das dann auch. Nach der ersten Eingabe des Fingerabdrucks versagt die Fingerprint GUI ihren Dienst und friert ein.

Rettung naht mit Ubuntu 16.04.

Das gastfreundliche Kap-Borstenhörnchen oder “Xenial Xerus”, wie die kommende Version Nummer 16.04. von Ubuntu heißt, kommt mit dem Kernel 4.4 daher, der eine deutlich bessere Unterstützung der Hardware für das Thinkapd P40 Yoga liefert. Sowohl die Dockingstattion samt DisplayPorts und VGA Anschluß, als auch der Fingerprint-Sensor werden vorbildlich unterstützt. Aktuell (März 2016) teste ich die Beta 2 des Ende April offiziell erscheinenden Ubuntu-Systems ein - ich bin bisher voll zufrieden.